Expression des General-Großmeister

 

Willkommen

Ein herzlicher Gruß an alle Freimauer-Brüder und Schwester.
An alle, die sich für die Freimaurerei interessieren, einige Hinweise über den Zweck unserer Vereinigung.

Die Grande Loge de Misraïm (GLMM) wurde in Frankreich im Jahre 1784 gegründet. Seit 1900 ruhend, der Verein wurde im Jahre 2004 unter dem französischen Gesetz wieder erwacht. Die GLMM ist souverän und verfügt über eine eigene Verfassung. Die GLMM unterhält häufigen Freundschaftsbeziehungen in zahlreichen Ländern.

Die heutige Freimaurerei ist eine Institution, die auf den Anfang des 18. Jahrhunderts zurückgeht. Ihr Ziel ist vor allem die moralische und gedankliche Entwicklung ihrer Mitglieder und - durch den Freimaurer - der Gesellschaft. Selbstentwicklung bedeutet die Schulung der eigenen Moral und der Ideale im Hinblick auf den Humanismus. Dies kann erreicht werden durch eine permanente Arbeit an sich selbst.

Zu diesem Zweck bedienen wir uns den aus dem Mittelalter stammenden Symbolen der Maurer-Gilden. Mit diesen Grundsätzen ausgestattet, versuchen die Freimaurer den Lebensweg des Menschen auf  Erde einen Sinn zu geben. Das nennen wir auch die Suche nach der Wahrheit.

Es handelt sich hier nicht um eine theoretische Anstrengung, sondern um den Versuch mit Taten unser eigenes Ich zu verfeinern, was schließlich einer Erhebung in die Übersinnlichkeit gleichkommt.

Eines der wichtigen Kriterien im Zusammenhang mit der Veredelung besteht in der Erkenntnis der Werte, sie sollen uns helfen, uns zu verbessern. Es geht also darum, sich im Einklang mit seiner eigenen Ethik zu verhalten.

Das Konzept der Freimaurerei, des allmächtigen Baumeisters aller Welten (ABAW), bedeutet, dass der Freimaurer nicht Atheist sein kann, sondern er ist ein Mensch auf der Suche nach Spiritualität  und Übersinnlichkeit. Es steht jedoch jedem Freimaurer frei, eine Religion zu praktizieren oder sich für sein persönliches Glaubensbekenntnis zu entscheiden. Der Freimaurer meditiert und handelt allein und mit seinen Brüdern und Schwestern Freimaurern, um zu versuchen, Gutes auszustrahlen: Toleranz, Gerechtigkeit, Gleichheit, Menschenliebe und Humanismus.

Ein Freimaurer kann jedem Volk oder jeder Kultur angehören, daher das Credo der Universalität der Freimaurerei. In der Vergangenheit gab es immer wieder Zeiten, in welchen die Freiheit des Einzelnen eingeschränkt wurde. Deshalb ist Freimaurerei strikt gegen alle Dogmen, seien sie politisch, religiös oder in einer anderen Form. Um sich der Freimaurerei zu nähern, genügt es eine einfache Anfrage an das Sekretariat (GLMM - 9, rue des Canettes - F-75006 Paris) zu senden. Vor einem eventuellen Eintritt wird die Bewerbung zu einer den Logen weitergegeben. Diese behält sich das Recht vor, den Bewerber aufzunehmen oder abzulehnen, wie es gewöhnlicher Weise in anderen Vereinen auch praktiziert wird.

Noch einmal, seien Sie herzlich willkommen!